Erkrath nachhaltig gestalten: ökologische Stadt mit sozialem Gewissen

Peter Knitsch

Bürgermeisterkandidat Peter Knitsch

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 13. September 2020 wählen Sie einen neuen Stadtrat und den Bürgermeister für die nächsten fünf Jahre. Mit Ihrer Stimme entscheiden Sie über die zukünftige Entwicklung in unserer Stadt. Die Kandidatinnen und Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen für den Rat und ich als Bürgermeisterkandidat bitten dabei um Ihre Unterstützung, weil wir gemeinsam mit Ihnen die Politik in Erkrath anders gestalten und neue Akzente setzen wollen (komplettes Kommunalwahlprogramm als PDF):

  • wirtschaftliche Entwicklung nicht weiter auf Kosten von Umwelt, Klima und Landwirtschaft betreiben, sondern stärker als bisher im Einklang miteinander — etwa dadurch, dass der Grüngürtel rund um Erkrath nicht immer weiter zugebaut, sondern Brachen und Leerstände im Innenbereich genutzt werden;
  • Ressourcen sparsamer und intelligenter nutzen — dies gilt für unsere Umwelt genausowie für die Finanzen! Kostenexplosionen wie etwa mit der geplanten neuen Hauptfeuerwache in Alt-Hochdahl von ursprünglich genannten 13 Millionen Euro auf inzwischen fast 40 Millionen Euro (und das Ende ist noch nicht absehbar) können wir uns nicht mehr leisten, wenn wir gleichzeitig Vereine, Kultur, Schulen, Kindergärten und andere öffentliche Einrichtungen erhalten und sanieren wollen;
  • Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen und mitentscheiden lassen, statt sie wie etwa beim Bürgerbegehren zum Schutz der Neanderhöhe ins Leere laufen zu lassen;
  • eine zukunftsfähige Verkehrspolitik, z. B. durch mehr und zuverlässigere Bahnen und Busse, Carsharing-Angebote und den Ausbau des Rad- und Fußverkehrs;
  • preiswerten und energiesparenden Wohnraum schaffen durch klare Vorgaben bei neuen Baugebieten wie etwa dem Wimmersberg.

Ihr Peter Knitsch

 

Zu meiner Person